TUSCH FESTSPIELE

oder: Ein Wald der Möglichkeiten

Drei Jahre TUSCH-Partnerschaft begleiten uns täglich im Theater-, Musik- und Kunstunterricht und machen Lust auf kulturelle Bildung.

Paul Maars „In einem tiefen dunklen Wald“ wurde vom Jungen SchauspielHaus inszeniert und begeisterte alle Jahrgänge nachhaltig. Kein Wunder also, dass sich unsere TUSCH-Abgeordneten mit diesem Stück in Workshops ganz individuell beschäftigten und daraus einen Projekttag, ja, ein Königsfest der ganz besonderen Art gemacht haben – mit tatkräftiger Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler.

Am 4. Juli konnte man die Theaterluft in jedem Winkel der Schule hören, sehen, spüren und schmecken. Eine Performance der gesamten Schule auf dem Schulhof,

eine vertonte Waldinstallation in der Aula und ein Musik-Shuttle mit unseren JeKi-Lehrerinnen und -Lehrern, das uns zum Jungen SchauspielHaus in die Gaußstraße begleitete. Dort trafen wir auf die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a, die mit dem Ensemble des Theaters und den Theaterpädagoginnen des Jungen SchauspielHauses eine Interpretation des Stückes „In einem tiefen dunklen Wald“ zeigten, die uns Freudentränen in die Augen spülten und Gänsehaut auf die Arme zauberte.

Nach einem Theater-Vormittag, der vielfältig wie die Lebenswelt „Wald“ war, sorgten Eltern für königliche Verkostung – natürlich passend zu unserem Waldthema! Gepicknickt wurde auf der Lichtung unseres Schulhofes.

Vielen Dank, liebe großen und kleinen TUSCH-Menschen, für diesen waldigen, königlichen Tag!

Sehen Sie hier Videoimpressionen: