Theater und Schule – das 1. Jahr

Auftaktveranstaltung TUSCH

TUSCH – Ahoi! tusch-logo-sw„Achtung, Achtung, alle Schülerinnen und Schüler der Schule Bahrenfelder Straße werden gebeten, sich auf der TUSCH-Arche einzufinden! Das Schiff legt gleich ab!“, tönt es aus dem Megaphon von Hermann Book, Ensemblemitglied des JungenSchauSpielHauses über den Vorplatz des JungenSchauSpielHauses in der Gaußstraße 190 und alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule Bahrenfeld, die Lehrer und das Team des JungenSchauSpielHauses finden sich ein, um mit einem gemeinsamen Bewegungschor und einer symbolischen Kofferübergabe in die 2 jährige TUSCH- Kooperation zu starten. Kurz vorher haben die 2. Klassen das Stück “An der Arche um acht“ gesehen, um das es thematisch auch im ersten Jahr der Kooperation gehen wird. Die Choreographin Friederike Lampert erklärt den Kindern die Spielregeln: “An Bord der Arche Noah gab es jeden Morgen Gymnastik für die Tiere, macht mir einfach die Bewegungen nach, die ich vormache!“ – Und als sich Friederike Lampert zur Musik von Vivaldi virtuos bewegt, machen alle anderen ebenso virtuos mit. Der gesamte Körper wird in Bewegung gebracht und tänzerisch werden zahlreiche Tiere der Arche nachempfunden. „Bei der Gymnastik waren wir alle erst Kängurus, Vögel, Pinguine, Elefanten und dann noch Löwen“, erzählt Carl aus der Klasse 2d. Passend zum TUSCH-Thema des 1. Jahres, werden Koffer mit Pinguinen ausgetauscht, die sich sicherlich in den zwei Jahren auch noch mit anderen tollen Ideen anfüllen und dem Pinguin, der darin sitzt, Gesellschaft leisten. Spätestens jetzt ist allen Schülern klar, dass die Schule gemeinsam mit dem JungenSchauspielHaus auf große Fahrt geht, um u.a. in der Projektwoche im Frühjahr 2015 zu Themen des Stückes “An der Arche um acht“ künstlerisch zu arbeiten. Dabei könnte es laut Mira (Klasse 2d) z.B. um Gott, die Sintflut, Freundschaft und Streit gehen. Carl (Klasse 2d), der gerade das Stück gesehen hat, beschäftigt die Frage, wie jemand so vergesslich sein kann wie die Taube. Diese bringt alle Tiere der Welt auf der Arche unter und vergisst nur ein einziges Tier: ihre zweite Taube!  Große Fragen, die wir gemeinsam erforschenhaben.

siehe auch: „An der Arche um acht“

Also, TUSCH ahoi und volle Fahrt voraus!

Externe Links

Theater und Schule (TUSCH)

http://blog.tusch-hamburg.de/