An der Arche um acht

Was für eine tolle Woche!

Nachdem alle Klassen sich im Rahmen unserer TuSch-Kooperation das Theaterstück „An der Arche um acht“ im JungenSchauspielhaus angeschaut hatten, fand vom 23.3. bis 27.3.15 bei uns eine Projektwoche rund um das Thema statt. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Künstlern wurden in den 3. und 4. Klassen tolle Theateraufführungen entwickelt, Bühnenbilder und Kostüme erstellt und fleißig geprobt.

So entstanden die Theaterstücke: „Auf der Reise nach Utopia“, „Die Riesenwelle“ und „Noahs Morgengymnastik“ sowie das Live-Hörspiel „Arche und dann…?.

In den ersten Klassen wurde ein Meer von Pinguinen aus Pappmaché gebastelt und das Thema: „Gefühle auf der Arche“ theatralisch, zeichnerisch und fotografisch umgesetzt. Die zweiten Klassen stellten Archetiere her, entwickelten das Projekt: „Treibhauseffekt und Flucht mit dem Raumschiff“ und auf dem kleinen Schulhof entstand eine kreative Installation zum Thema „Land unter“.

Am Freitag fand dann am Nachmittag die große Arche Projektwochenpräsentation statt, die so viele Eltern und Schüler angelockt hatte, dass kaum ein Durchkommen war. Die Aula war bis auf den letzten Stuhl besetzt, und es gab großen Applaus für die schauspielerischen Leistungen der Schüler.

Besonderen Andrang fand auch der Projektwochenfilm von ARCHE TV, den das TuSch-Filmteam mit 8 Zweitklässlern während der Projektwoche erstellt hatte. Lange Warteschlangen vor den Vorführungen, aber das Warten wurde belohnt: Eine tolle Dokumentation mit Interviews von Schülern und Lehrern und vielen lustigen Kommentaren und Einblendungen.

Unser ganz besonderer Dank gilt allen Künstlern aus der TuSch-Kooperation und unserer Kollegin Frau Naumann, die das Projekt zusammen mit der Theaterpädagogin Frau Dietz entwickelt hat.