ERSTE SCHRITTE IM NETZ

Am 7. Dezember lud die Eltern-Medien-Lotsin Frau Kerstin Heiden von TIDE (http://www.tidenet.de/) interessierte Eltern zu einer Informationsveranstaltung in den Medienraum. Der Abend bot zahlreiche Informationen und Möglichkeiten, wie man Grundschulkinder im Umgang mit dem Internet unterstützen kann. Dabei wurden die Chancen, aber auch die Gefahren beim Surfen im Netz aufgezeigt.

Folgende Themen wurden vorgestellt:

  • Was machen Kinder im Internet und warum sind sie so fasziniert davon?
  • Kindgerechtes Suchen und Finden im Netz
  • Gute und kindgerechte Online-Angebote/ -Spiele?
  • Gespräche und Treffpunkte im Internet – Kinderchats/ Kindercommunitys
  • Sicher surfen: Beispiele für Filterprogramme/ Kindersicherung

Kinder sind oft begeistert vom Internet. Sie nutzen Computer, Smartphones, Konsolen, Tablets nicht nur zu Hause, sondern auch bei Freunden oder draußen über Hotspots. Das Internet wird u.a. zur Information, zur Unterhaltung, zur Kommunikation, aus Spaß und zum Spielen verwendet.

Dennoch sind die Medien nur ein Baustein im Leben eines Kindes. Immer noch steht an erster Stelle der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen „Freunde treffen“ und „Draußen spielen“. (KIM Studie 2016, siehe auch: https://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/KIM/2016/Folien_Broschuere_KIM_2016.pdf (Seite 9)

Kinder surfen anders als Erwachsene. Oft sind sie durch die Struktur und Navigation mit dem Browser und Suchmaschinen wie „Google“ überfordert. Grundschulgeeignete und sichere Kindersuchmaschinen können sein:
www.fragfinn.dewww.blinde-kuh.dewww.helles-koepfchen.de

Achten Sie bei angesteuerten Seiten auf das Impressum, sprechen Sie mit Kindern über die Werbung im Netz.
Frau Heiden stellte 10 goldene Tipps für eine gute Medienerziehung vor:

  • Netzregeln aufstellen, Surfzeiten festlegen und beachten
  • Erlaubte „Reiseziele“ vereinbaren
  • Neues nur gemeinsam entdecken
  • Erste Hilfe bei verwirrenden, ängstigenden Inhalten besprechen
  • Geheimhaltung persönlicher Daten
  • Unbekannte sind Fremde!
  • Nicht alleine registrieren
  • Kein „Einkaufsbummel“ ohne Zustimmung der Eltern
  • Speichern Sie Lieblingsseiten für Ihr Kind
  • Installieren Sie ergänzend Jugendschutzsoftware
Quelle: www.internet-abc.de und www.schau-hin.de

Sinnvoll kann auch sein, ein eigenes Benutzerkonto auf Ihrem Computer für Ihr Kind einzurichten und es kindgemäß zu bestücken. Werbefilter können eingerichtet werden (z.B. Adblock plus)  und geeignete Startseiten festgelegt werden (z.B. http://desktop.meine-startseite.de/)
Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen sollte ein Grundschulkind vor dem Erhalt eines Smartphones mit dem Internet, dessen Chancen und Gefahren vertraut sein, so das Plädoyer von Frau Heiden.

Vielen Dank für den informativen Abend auch an die Medienstiftung als Förderer!

Empfohlene Internetseiten für Eltern

Allgemeine und übergreifende Informationen für Eltern rund um Mediennutzung:

• Infos rund um „Erste Schritte im Netz“: www.sicher-online-gehen.de  oder www.klicksafe.de
• Internet-ABC „Zeigen wie`s geht“: www.internet-abc.de/eltern/zwg.php
• Wissen wie`s geht: Lernmodule: www.internet-abc.de/eltern/wissen-rund-ums-internet.php
• Alltagstaugliche Tipps und Empfehlungen rund um die Mediennutzung: www.schau-hin.info
• Allgemeiner Ratgeber für Eltern „Medien – aber sicher“: www.lmz-bw.de/elternratgeber.html
• Das Familienhandbuch: Einblicke / Tipps zu Medienerziehungsthemen: www.familienhandbuch.de• Kinder.Medien.Kompetenz: http://medienbewusst.de
• Festhalten von Regeln rund um Medien: www.mediennutzungsvertrag.de
• Praktische, anonyme Beratung für Kinder und Eltern: www.nummergegenkummer.de
• Angebot der Polizei für ratsuchende Eltern: www.kinder-sicher-im-netz.de
• Tipps und Hinweise zu IT-Sicherheitsthemen: www.bsi-fuer-buerger.de
• Unterstützung bei der sicheren Verwendung von Internet, Handy und Computerspielen www.saferinternet.at/fuer-eltern/
• Zeitnahe Infos rund um Falschmeldungen und Kettenbriefe etc.: www.mimikama.at
• Chatten ohne Risiko mit Infos zu Chats und Sozialen Netzwerken: www.chatten-ohne-risiko.net
• Altersfreigaben Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft: www.fsk.de
• Informationen zum Thema „Abzocke und Spione“: www.bsi-fuer-buerger.de
• Zum Thema Cybermobbing: www.mobbing-schluss-damit.de/  oder www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/cyber-mobbing/• Ergänzende technische Schutzmaßnahmen für die „Ersten Schritte im Netz“: www.klicksafe.de/themen/technische-schutzmassnahmen• Jugendschutzprogramm JuSProg: www.jugendschutzprogramm.de

Informationen zu mobilen Endgeräten:

• Infos über Smartphone und Co: www.klicksafe.de/smartphones/  oder  www.internetabc.de/eltern/tablets-app-spiele.php   • Ergänzender technischer Schutz:
www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/smartphones/sicherheit-wie-schuetze-ich-das-smartphone/
• Geeignete Apps finden: www.datenbank-apps-fuer-kinder.de  (DJI)

Informationen zu Computerspielen / Games:

• Spieletipps to go als APP: www.internet-abc.de/eltern/internet-abc-app-spieletipps.php
• Empfohlene Altersgrenzen für Spiele, die gekauft werden durch die USK – Unterhaltungssoftware
Selbstkontrolle: www.usk.de
• Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet Eltern und Pädagogen Informationen zum
Thema Computerspiele: www.spielbar.de
• Infos rund um Online- und Computerspiele: www.spieleratgeber-nrw.de  oder www.saferinternet.at/computerspiele/

Empfohlene Internetseiten für jüngere Schüler:

• Kindgerechte Startseite einrichten: www.meine-startseite.de  oder www.klicksafe.de/kinder/
• Gemeinsam Netzregeln aufstellen: www.surfen-ohne-risiko.net/netzregeln
• Suchen & Finden im Netz (Kindersuchmaschinen): www.blinde-kuh.de   oder www.fragfinn.de  oder www.helles-koepfchen.de
• Infos rund ums Internet: www.internet-abc.de/kinder
• Surfschein und Abenteuer im Internet: www.internet-abc.de/  oder www.internauten.de
• Klicktipps von Kindern und Medienpädagogen: www.seitenstark.de  oder www.klick-tipps.net
• Infos zu Bild- und Persönlichkeitsrechten im Internet (KinderFotocommunity): www.knipsclub.de
• Politik für dich (Bundeszentrale für politische Bildung): www.hanisauland.de
• Werbung verstehen und durchschauen: www.mediasmart.de  oder www.lpr-hessen.de/schlundz-quiz
• Geeignete Kindermail-Anbieter: www.mail4kidz.de  oder http://grundschulpost.zum.de
• Geeignete Kinderchats: www.seitenstark.de  oder https://www.kindersache.de/
• Geeignete Soziale Netzwerke: www.helles-koepfchen.de/forum/  oder www.kindernetz.de/netztreff
• Apps für mehr Sicherheit beim Surfen auf mobilen Endgeräten: fragFINN-App: www.fragfinn.de/kinderliste/eltern/kinderschutz/app.html