Die vierten Klassen

Die Themen Klima und Treibhauseffekt beschäftigen die Klasse 4a schon seit einigen Jahren. Als es eine Ausschreibung des Umweltministeriums für Schulen gab, das Thema Klima künstlerisch umzusetzen, bewarb sich die Klasse als „KlimaKunstSchule“ um Gelder und künstlerische Unterstützung bei Bildungscent e.V. in Berlin.
Uns war gleich klar, wir werden etwas tanzen und zwar auf der Straße. Es ist kein waschechter Flachmop geworden, aber eine Tanzperformance auf dem Spritzenplatz in Ottensen!
Geleitet und erdacht wurde die Aufführung von Yasmin Calvert, Tanzpädagogin an der Lola-Rogge-Schule, die wir als freischaffende Künstlerin für das Projekt gewinnen konnten.
Herausgekommen ist eine getanzte Zusammenkunft von Eisbären (in weiß), Treibhausgasen (in schwarz) und Sonnen (in gelb). Die Geschichte darin geht ungefähr so: Die Eisbären spielen auf ihren Eisschollen, die Sonne lässt die Eisschollen schmelzen und die Eisbären geraten in Gefahr. Die Treibhausgase treten als bedrohliche Wesen auf, die einige Reaktionen bei Sonne und Eisbären auslösen, die Menschen (Zuschauer) bedrohen und heftig tanzen können. Am Ende kommt es zu einem Mit- und Nebeneinander, sozusagen als Lösung des Problems.
Viel Spaß beim Anschauen (Klick auf das Bild) !
Ihre Klasse 4a mit Frau Köhn
 

Glaubensboxen
 Nora und Lilou aus der Klasse 4d eröffnen ein „Glaubensbüffet der Weltreligionen“ in der Paul-Gerhardt-Kirche. Am Sonntag, den 2.Oktober 2016, sind die Bänke beim Gottesdienst gut gefüllt: Erntedank, Taufe und „Glaubensboxen“. Pastorin Woydack und die Mädchen stellen das künstlerische Projekt zum Thema „Weltreligionen“ vor. In liebevoll gearbeiteten Glaubensboxen, die ursprünglich Nahrungsmittel verwahrten, findet sich nun eine andere Form der Nahrung: Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus, Hinduismus – das ist der Glaube an etwas!

 

 

Hier erfahren Sie mehr
Berichte aus den Klassen