Die ersten Klassen

Berichte aus dem Jahr 2016:

Aus der Klasse 1d (Frau Kikwitzki):
Die Klasse 1d machte im Oktober ihren ersten Ausflug zum Maier-Witt’schen Apfelhof in Moorburg. Dort wurde uns von den Apfelwirten ein herzlicher Empfang bereitet. Bei frischem Apfelpunsch am Lagerfeuer konnten wir uns stärken, bevor es an die Bäume und auf die Leitern zum Ernten ging. Wir haben Eimer und Obstkisten mit herrlich knackigen, saftig-süßen Äpfeln gefüllt, von denen wir einige in die Schule mitnehmen durften. Dort haben wir die Äpfel am nächsten Tag zunächst genau von außen und innen betrachtet, bevor wir sie klein geschnitten und aus ihnen ein leckeres Apfelmus gekocht haben. Das Apfelmus gab es nach dem Mittagessen am Nachmittag, wo der Erzieher auch eine Verköstigung der frischen Bio-Äpfel im Vergleich mit gekauften Supermarkt-Äpfeln vorbereitet hatte. Die Apfelkerne haben wir eingepflanzt und warten seitdem geduldig darauf, dass in den Bechern auf der Fensterbank im Klassenzimmer bald kleine Pflänzchen warten.


Aus der Klasse 1c (Frau Harzer):
Wir haben während der Projektwoche zum Thema „Maus unter“ (siehe auch http://schule-bahrenfelder-strasse.hamburg.de/?page_id=1313 )mit unserer Klassenlehrerin die Höhlenwelt im Tropen-Aquarium von Hagenbecks Tierpark besucht. Dort sahen wir noch mehr Tiere, die unter der Erde leben, als die, die wir aus dem Theaterstück „Maus unter“ kannten! Zurück in der Schule erschufen wir in den nächsten Tagen eine Höhlenwelt mit gebastelten Tieren im Schuhkarton und zeichneten außerdem mit unserer Kunstlehrerin Frau Püschel auf riesigen Leinwänden!

 Berichte aus dem Jahr 2015:

Teilen als Schulfach
Die Schülerinnen und Schüler der 1d und ihre Lehrerin Frau Vörtmann haben sich zum Fest etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie sammelten Spenden für Flüchtlinge. Angeregt von vielen Weihnachtsgeschichten, in denen Zusammenhalt und (Nächsten-)Liebe eine Rolle spielt, kam die Idee zu teilen und zu helfen. Natürlich musste im Vorfeld geklärt werden, was die Flüchtlinge besonders dringend brauchen. Auch sollte alles gut sortiert sein. Stichtag war die Klassenweihnachtsfeier. Durch den Zuspruch der Eltern konnten wir fünf Kisten füllen: Feuchttücher, Babypuder, Babycremes, Milchflaschen, Schnuller und Deo! Bei Abgabe der Spenden in der Victoria-Apotheke (Ottensen) haben wir ein herzliches Dankeschön bekommen. So lässt es sich wunderbar in die Weihnachtsferien gehen.

 

Hier erfahren Sie mehr
Berichte aus den Klassen